Karl Drais -
Die treibende Kraft




Monnem macht Musical

Geschichte

Wer ist Karl von Drais?
Das fragten sich im Jahr 2016 Thorsten Riehle – Geschäftsführer des Capitol Mannheim und Georg Veit, der künstlerische Leiter des Hauses. Auf der anderen Seite der Quadratestadt grübelten darüber Michael Herberger und Rino Galiano. Schnell war die Idee geboren zusammen im Rahmen von Monnem Bike (Jubiläum zu 200 Jahre Karl Drais) ein Musical auf die Bühne zu bringen, das genau dieser Frage auf den Grund geht.

Worum geht es im Musical? „Es geht um eine Erfindung, die die Welt veränderte und um den Menschen, der das mit einer gewaltigen Kraft geschafft hat“, so Thorsten Riehle. Keine Frage, für Riehle ist Drais ein Rebell, der sich nicht von ungefähr die im Vergleich zur Residenz Karlsruhe weltoffenere Stadt Mannheim ausgesucht hatte, um die erste Strecke mit seinem Laufrad zu absolvieren. „Ich glaube, es war kein Zufall, dass er sich in einer von Obrigkeitszwang bestimmten Zeit die freiere Luft Mannheims für die Geburt seiner Erfindung ausgesucht hat.“

Georg Veit, verantwortlich für Buch und Regie setzt die Erfindung des Fahrrads in einen größeren Zusammenhang: die treibende Kraft, die dahinter steckt. „Warum erfinden Leute etwas? Warum werden Ideen geboren und wachsen sich dann zu etwas ganz Großem aus? Oder warum scheitern diese auch manchmal? Das ist die eigentliche Geschichte, die mich interessiert hat“, so Veit.

Michael Herberger verknüpfte klassische musikalische Elemente aus der Zeit von Drais mit der Popmusik der heutigen Zeit. Und schuf so moderne Stücke, die die treibende Kraft des Rebells auf die Bühne bringen. Von Rino Galiano kamen die Songtexte, die die Geschichte musikalisch nach vorne bringen und ergänzen.
Dem Kreativteam Herberger – Veit – Galiano ist ein starkes Mannheim Musical gelungen, dass die ganze Kraft der Quadratestadt erlebbar macht.

Eine Produktion von Thorsten Riehle für das Gemeinnützige Kinder- und Erwachsenentheater Capitol Mannheim.

 

 

 

 

 

Mitwirkende

Ensemble

Tim Al-Windawe - Karl Drais

Der Berliner Tim Al-Windawe schloss sein Studium als Bühnendarsteller an der Folkwang Universität der Künste in Essen ab. Seitdem war er bereits auf verschiedensten Bühnen in den Hauptrollen von Stücken wie Into the Woods, Cabaret, Flashdance, The Rocky Horror Show, Hair und West Side Story zu sehen. Darüber hinaus war er Mitglied im Vokalensemble des Bundesjazzorchesters und tritt regelmäßig als Solist mit dem WDR Funkhausorchester auf.

Rainer Kleinstück - Karl Wilhelm Drais, Karls Vater

Geboren wurde er 1953 in Dresden. Ab 1970 Studium an der Staatl. Schauspielschule Rostock. 1974 folgten Engagements in Rostock, Dresden und Leipzig. 1986 stellte er den Antrag auf Ausreise und siedelte 1989 in die BRD über. Im gleichen Jahr folgte ein Engagement in Marburg. Pforzheim, Deutsches Theater München, die Bad Hersfelder Festspiele, das Staatstheater Mainz, das Staatstheater Karlsruhe und 10 Jahre Theater Heidelberg schlossen sich an. In mehreren Film-, Funk- und Fernsehauftritten war er zu sehen und zu hören. Seit 2000 ist er, neben einer qualitativ auserwählten Regie- und Schauspieltätigkeit, freiberuflicher Berater für: „KörperSpracheRedeKunst“, einer schauspieltechnisch orientierten Persönlichkeits-Beratung im gehobenen Management tätig.

Beatrix Reiterer - Karls Schwester Ernestine

Die gebürtige Südtirolerin absolvierte ihre Ausbildung zur Musicaldarstellerin an der Stage School of Music, Dance and Drama in Hamburg. In ihrer bald 20jährigen Bühnenlaufbahn spielte sie u.a. in Musicals wie Chicago, Les Miserables, Cabaret, Jekyll & Hyde und stand als Evita, als Christine im Phantom der Oper, Kate in Kiss me, Kate, Maria in der West Side Story, Eliza in My fair Lady u.v.m. auf der Bühne. Des weiteren ist Beatrix gern gesehener Gast bei diversen Galas und Konzerten, moderiert Radiosendungen und Events und unterrichtet Kinder, Jugendliche und Erwachsene. An ihre letzte Produktion mit dem Capitol, bei der sie die Elisabeth in „The Wedding“ kreierte und spielte, denkt sie immer wieder gerne zurück und freut sich somit sehr über die erneute Zusammenarbeit mit Georg Veit und dem Capitol.

Marion La Marché - Karls Dienstmädchen Agathe

Marion La Marché ist nunmehr seit fast 30 Jahren Frontsängerin in allen erdenklichen Formationen. Ihr breites vokalistisches Spektrum erstreckt sich über Soul, Pop, Rock, Jazz, Blues, Folk bis hin zu Chanson. Egal ob als Sängerin, Schauspielerin, Kabarettistin, Autorin, Regisseurin oder Vocal-Coach, Marion La Marché meistert jede Aufgabe mit Bravour, ein Multi-Talent in Sachen Bühnenkunst, ein echtes Phänomen!
„... Diese Stimme: wo hat sie die nur her...? Sie geht unter die Haut, ruft ein Kribbeln hervor, lässt den Körper mitzucken und die Zuhörer bei den sensiblen Balladen bei sich bleiben, dahin gleiten...“

Rino Galiano – Spaßmacher, Intrigant

Der „Ur-Mannheimer“ Rino Galiano ist ein Phänomen. Das wissen wir hierzulande nicht erst, seit er bei der Castingshow „The Voice of Germany“ unglaublich sensationell und spektakulär durchgestartet ist. Seit Jahren entertaint der Mannheimer Schauspieler, Sänger, Komponist und Tausendsassa sein Publikum. Musikalisch gesehen kann er auf mehrere gewonnene San Remo Vorentscheidungen, Musicals und Soloprogramme zurückblicken.

Hanna Gandor – Spaßmacher, Intrigant

Hanna Gandor, geboren 1993, spielte schon während ihrer Schauspielausbildung an der Theaterakademie Mannheim (2012- 2016) in „Geschüttelt - Nicht Gerührt“, einer szenischen Lesung unter der Regie von Inka Neubert am Theaterhaus G7 in Mannheim, die Rolle der Viper in „Crash Kids“ (Regie: Patrick Borchardt) am Hof- Theater Tromm, sowie in „George Kaplan“, einer szenischen Lesung (Regie: Jens Peters) am Staatstheater Karlsruhe mit. Nach ihrem Abschluss im April 2016 spielte sie im Rahmen des Theaterfestivals „Schwindelfrei“ in Mannheim die Eva in dem Kurzstück „Dominium terrae“ und ist seit Herbst 2016 in der deutschen Uraufführung des Drei- Personen- Stücks „Der Reservist“ von Thomas Depryck (Regie: Inka Neubert) am Theaterhaus G7 in Mannheim zu sehen.

Musiker

Nora Klaus

Cello
Nora kommt aus dem Bereich „alte Musik“ und hat in ihrer Jugend mit dem Cello in verschiedenen Orchestern und Ensembles gespielt. So hat sie erste Bühnenerfahrungen gesammelt und mit dem Ensemble an Kammermusik-Wettbewerben auf Landesebene teilgenommen. Seit einiger Zeit macht Nora Klaus nun Schritte fern der alten Musik und hat sichtlich Gefallen daran gefunden!

Sebastian Henzl

Piano
Sebastian Henzl ist ein Name, den man nicht so schnell vergessen sollte. Der 1987 in Würzburg geborene Künstler hat sich schon in jungen Jahren ganz der Musik verschrieben. Er studierte an der Popakademie Baden-Württemberg im Studiengang Popmusikdesign unter Matthias Leber (u.a. Keyboarder bei Xavier Naidoo). Wichtige Erfahrungen sammelt er als Mitarbeiter im Naidoo/Herberger Studio in Mannheim. Er arbeitete mit vielen bekannten Künstlern zusammen, wie beispielsweise Cassandra Steen, Mandy Capristo und Frida Gold.

Thilo Zirr

Gitarre
Seit ihn im frühen Alter die Leidenschaft für die Gitarre gepackt hat, hat sich Thilo (Jahrgang 1992) mit großer Hingabe der Musik gewidmet. Inspiriert von Legenden wie Stevie Ray Vaughan und Eric Clapton, sorgen seine virtuosen und geschmackvollen Gitarrenkünste immer wieder für Begeisterung. Nachdem ihn sein Studium an der Popakademie im Jahr 2011 von Karlsruhe nach Mannheim geführt hat, konnte er sich schnell einen Namen in der Szene machen. Mit seinen 25 Jahren kann Thilo unter anderem schon auf Auftritte und Touren mit Künstlern wie Chris Thompson (Manfred Mann's Earth Band) oder Valentina Babor (Piano-Entdeckung von Stargeiger David Garrett) zurückblicken. Auch im Studio bedient er regelmäßig Saiten und Regler für namhafte Künstler. Momentan arbeitet er darüber hinaus in jeder freien Minute am Debütalbum seines Solo-Projekts.

Kreativteam

Georg Veit – Regie/Buch

Magister Artium in Literaturwissenschaft und Geschichte an der Uni Karlsruhe. Als Autor, Schauspieler und Regisseur ganz dem Theater zugewandt. In zahlreichen Produktionen der freien Szene in Karlsruhe, Heidelberg und Mannheim unterwegs und seit 1998 verantwortlich als künstlerischer Leiter im Capitol Mannheim. Musiktheater und Kindertheater sind sein Schwerpunkte. Immer auf der Suche nach neuen und überraschenden Ausdrucksformen.

Michael Herberger – Musikalische Leitung/Komposition

Mitgründer der Band „Söhne Mannheims“ und bis 2012 deren Produzent, Hauptkomponist und musikalischer Leiter. Mit Xavier Naidoo betreibt Michael Herberger einen Komplex mit 10 Tonstudios und bekam 2015 für das TV-Format „Sing meinen Song“ als „Bester Produzent National“ seinen dritten Echo. Für den Urgroßneffe der Trainerlegende Sepp Herberger ist es eine Herzensangelegenheit sich für seine Heimatstadt Mannheim z.B. als Aufsichtsrat der Popakademie, in dem von ihm mitgegründeten Verein „Aufwind-Mannheim e.V.“ oder als Stiftungsrat-vorsitzender der Bürgerstiftung Mannheim, zu engagieren.

Rino Galiano – Komposition, Songtexte/Lyrics

Deutscher Theaterschauspieler und Musiker, italienischer Herkunft, bekannt aus Funk und Fernsehen. Schon als Kind konnte Rino in der bekannten TV-Produktion „Atlantis darf nicht untergehen“ erste Schauspielerfahrung sammeln. Als studierter Theaterschauspieler spielte er sieben Jahre in den Mainzer Kammerspielen, 14 Jahre im Oststadttheater Mannheim und tourte zwischendurch immer wieder in Deutschland mit seinen Soloprogrammen. Durch seinen Auftritt bei The Voice of Germany 2011 erreichte Rino Galiano den nationalen Durchbruch in seiner Karriere als Musiker. In der Bandformation “Sing Um Dein Leben” erreichte Rino eine Top-10 Platzierung in den Deutschen Albumcharts.

Produktion

Thorsten Riehle

Termine

Weitere Vorstellungen:
Samstag 22.04.2017
Montag 29.05.2017

Impressionen

 

 

 Premieren – Film


Sponsoren

              Presse - Medien

              Hier finden Sie alle medienrelevanten Informationen und Presseunterlagen zum Musical Karl Drais - Die treibende Kraft.
              Sollten Sie Fragen haben oder zusätzliches Material benötigen, sprechen Sie uns gerne an.

              Presseberichte





              Kontakt

              Kontakt

              (0621) 40 17 14 - 0
              team@capitol-mannheim.de
              Waldhofstr. 2
              68169 Mannheim

              Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Thorsten Riehle
              Registergericht: Amtsgericht Mannheim
              Registernummer: HRB 7821
              Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: 37005/16382 DE 196967560

              Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Thorsten Riehle (Anschrift wie oben)

              Haftungshinweis:

              Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben sowie für den Inhalt externer Links wird keine Gewähr übernommen. Die Urheberrechte für Texte, Scripte, Fotos, Videos sowie für die grafische Gestaltung bleiben bei der Capitol Betriebsgesellschaft mbH und dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung weiterverwendet oder vervielfältigt (auch auszugsweise) werden. Sofern auf andere Web-Seiten verwiesen wird (Verweise, externe Links, Hyperlinks), können die Web-Seiten der Capitol Betriebsgesellschaft mbH per "linking" verlassen werden und führen zu Inhalten anderer Anbieter, für die sich die Autoren und die Capitol Betriebsgesellschaft mbH nicht verantwortlich zeigen oder haften. Vor dem Einrichten des entsprechenden Verweises sind die Web-Seiten der anderen Anbieter mit großer Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen überprüft worden, so dass die Ausführungen zu den Web-Seiten der Capitol Betriebsgesellschaft mbH entsprechend gelten. Der Inhalt der anderen Web-Seiten kann jederzeit ohne Wissen der Autoren und der Capitol Betriebsgesellschaft mbH geändert werden.

              Sollten Sie noch weitere Fragen zu unserem Musical Karl Drais - Die treibende Kraft haben, wenden Sie sich gerne per Kontaktformular an uns:

              Name:
              E-Mail:
              Ihr Anliegen

              Bitte über dieses Formular keine Karten bestellen.
              Tickets können telefonisch bestellt werden in der Zeit von Montag bis Freitag von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

              Ticket Hotline 0621-33 67 333